Zerolab

Menü
Zurück

Autobahnen: Ausbau und Neubau sofort stoppen

Nicole Nicole  •  2021-04-11  •    7 Kommentare

Antrags-Code: ID-2021-04-66

Krisen erfordern schnelles und überlegtes Handeln: Geld anstatt in AB-Aus-und Neubauten zu stecken, lieber in ÖPNV, Schienen-, Rad und Fußgängerinfrastruktur investieren.

Das wir in einer Krise umdenken können und schnell handeln, haben wir seit März 2020 gelernt. Somit sollte dies beim Thema "Klimakrise" ebenfalls machbar sein. Bestehende Autobahnen (und v.a. Brücken) sollen gerne Instand gehalten werden. Aber jeder Ausbau und Neubau MUSS sofort gestoppt und auf die aktuelle Situation überprüft werden. Jeder weiß, dass der Weg zu weniger PKW und LKW-Verkehr gehen muss. Daher ist es nur logisch, Planungen und Investitionen in andere Verkehrsarten zu lenken. V.a. die sorglose Selbstverständlichkeit, mit der bestehende Natur durch Autobahnneu-und ausbau zerstört wird bzw. werden soll (A3 Kreuz Oberhausen, A49 in Hessen/Danni, A26 Ost bei Hamburg u.v.m.) ist in der Klimakrise absolut inakzepabel und kontraproduktiv. Das Geld muss dringend umsichtig und breit investiert werden: ÖPNV erweitern (z.B. vernetzt), Schienen- und Radverkehr ausbauen und den Fußverkehr einbeziehen.

Weitere Infos vom WDR Quarks-Team: https://www.ardaudiothek.de/autokorrektur-der-quarks-podcast-fuer-bessere-mobilitaet/65195768

 

Für den Sektor "Verkehr" haben wir die Kommentierung am 3. Mai beendet. Die Ergebnisse werden jetzt für die weitere Gesetzesarbeit ausgewertet.

  • Helmut

    Wenn es uns ernst ist damit, dass Güter (und auch Personen) auf die Schiene gehören, dann muss genau das passieren. Alles Geld für die Mobilitätsinfrastruktur muss in die Schiene fließen und jeder weitere Fernstraßenneubau muss unterbleiben.

    Keine Antworten
  • Mag

    In diesem Land wird so viel darüber redet, dass Verkehrsemissionen verringert werden müßten. An die Heilige Kuh der Deutschen, das Auto, wagt sich niemand heran - obwohl der Individualverkehr zu den größten CO2-Emittenten gehört. Es wird Zeit, hier endlich Maßnahmen zu ergreifen.

    Das E-Auto, das jetzt so gehypt wird, ist auch keine Lösung. Überall wird "grüne Energie" gefordert, aber es wird so gut wie nie über Energieeinsparungen nachgedacht. Der Baustopp für Autobahnen würde auch in diesem Bereich positiv wirken.

    Keine Antworten
Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.
Keine definierten Meilensteine vorhanden